40 Min Mittel

Verwendetes Produkt

Verwendetes Produkt

Passierte Tomaten von Pomìto sind ein Must-Have für jede Küche. Leckere Gerichte im Handumdrehen – ideal auch für all Ihre mediterranen Rezepte. Die Tomaten stammen zu 100 Prozent aus Italien – und das schmeckt man. Es ist so, als ob man direkt in Italien is(s)t. Die passierten Tomaten sind leuchtend rot und richtig schön cremig. Das Beste: Von Natur aus haben sie wenig Kalorien, da sie ohne Zuckerzusatz auskommen. Was man daraus zaubern kann? Na, so einiges: leckere Tomatensauce, Spaghetti Bolognese und auch feine Suppen. Da kommt Urlaubsfeeling auf! Wir haben übrigens eine ganze Reihe toller Rezepte – schauen Sie hier zum Beispiel für leckere Gerichte auf Tomatenbasis. So kommt die Sonne Italiens direkt zu Ihnen nach Hause. Kennen Sie auch schon unser Tomatenmark? Wir können nämlich noch mehr als passierte Tomaten!

ENTDECKEN SIE
40 Min
Zubereitungszeit
Mittel
Schwierigkeitsgrad
Zutaten für 4 Personen
Zutaten
Passierte Tomaten 750g 100 g
Basilikumn. B.
Knoblauch2 Zehen
Lamm600 g
Natives Olivenöl extran. B.
Oreganon. B.
Pfeffern. B.
Polenta vom Vortag300 g
Rosmarinn. B.
Salzn. B.
Thymiann. B.
Weiße Zwiebel80 g
Weißwein0,2 l
Zubereitung
  1. Lammkarree entbeinen und Lende von den Knochen lösen.
  2. Knochen zunächst anbraten und dann mit Salz, Pfeffer, Zwiebel, Knoblauch und Thymian 2 Stunden lang zu einem Fond einkochen.
  3. Mit Weißwein ablöschen und Pomìto Passierte Tomaten zufügen.
  4. Reduktion fein passieren und weiter köcheln lassen, bis eine sämige und kräftige Sauce entsteht.
  5. In der Zwischenzeit Lende mit Salz, Pfeffer, Thymian, Rosmarin, Öl und Knoblauch einreiben.
  6. Lende auf allen Seiten in der Schmorpfanne anbraten.
  7. Deckel aufsetzen, Lende 5 Minuten ruhen lassen und bei 200° für 6 Minuten in den Ofen schieben.
  8. In der Zwischenzeit in Würfel geschnittene Polenta vom Vortag anbraten.
  9. Nach der Garzeit Lamm weitere 4 Minuten ruhen lassen, in Scheiben schneiden und alles anrichten.

REZEPTE

DIES KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN