45 Min Leicht

Verwendetes Produkt

Verwendetes Produkt

Passierte Tomaten von Pomìto sind ein Must-Have für jede Küche. Leckere Gerichte im Handumdrehen – ideal auch für all Ihre mediterranen Rezepte. Die Tomaten stammen zu 100 Prozent aus Italien – und das schmeckt man. Es ist so, als ob man direkt in Italien is(s)t. Die passierten Tomaten sind leuchtend rot und richtig schön cremig. Das Beste: Von Natur aus haben sie wenig Kalorien, da sie ohne Zuckerzusatz auskommen. Was man daraus zaubern kann? Na, so einiges: leckere Tomatensauce, Spaghetti Bolognese und auch feine Suppen. Da kommt Urlaubsfeeling auf! Wir haben übrigens eine ganze Reihe toller Rezepte – schauen Sie hier zum Beispiel für leckere Gerichte auf Tomatenbasis. So kommt die Sonne Italiens direkt zu Ihnen nach Hause. Kennen Sie auch schon unser Tomatenmark? Wir können nämlich noch mehr als passierte Tomaten!

ENTDECKEN SIE
45 Min
Zubereitungszeit
Leicht
Schwierigkeitsgrad
Zutaten für 4-6 Personen
Zutaten
Passierte Tomaten 500g 150 g
Gemüsebrühe (oder Wasser)1 Liter
Geputzter Kürbis1 kg
Karotten250 g
Natives Olivenöl extra3 Esslöffel
Rosmarin1 Zweig
Salzn. B.
Schwarzer Pfeffern. B.
Zwiebel1
Zum Garnieren
Joghurtsaucen. B.
Zubereitung

Die Kürbis-Karotten-Cremesuppe ist eine einfache und äußerst schmackhafte herbstliche Speise. In wenigen Minuten und mit einfachen Zutaten kann man ein köstliches und nahrhaftes Gericht zubereiten. Außerdem lässt sie sich im Handumdrehen festlich dekorieren, etwa zu Halloween mit einem Spinnennetz aus Joghurtsauce. Die Kürbis-Karotten-Cremesuppe schmeckt warm und kalt hervorragend und eignet sich perfekt für das monstermäßigste Fest des Jahres! 

  1. Das Öl in einen Topf gießen und die gehackte Zwiebel darin anschwitzen.
     
  2. Den Kürbis und die geputzten, in kleine Stücke geschnittenen Karotten hinzufügen und ein paar Minuten lang anrösten.
     
  3. Das Gemüse leicht salzen und die passierten Tomaten von Pomìto dazugeben, die Zutaten kurz aromatisieren und mit Gemüsebrühe (oder Wasser, in diesem Fall ein bisschen salzen) aufgießen, ca. 25 Minuten lang köcheln lassen.
     
  4. Abschließend Rosmarin und schwarzen Pfeffer hinzufügen und das Ganze mit einem Pürierstab zu einer glatten, gleichmäßigen Creme mixen.
     
  5. Die Kürbis-Karotten-Cremesuppe auf Tellern anrichten und dekorieren: Etwas Joghurtsauce in einen Spritzbeutel ohne Tülle geben und Kreise in einem Abstand von 1 cm zueinander spritzen. Mit einem Zahnstocher von innen nach außen Linien ziehen, um das Spinnennetz zu kreieren.
     

REZEPTE

DIES KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN