15 Min Leicht

Verwendetes Produkt

Verwendetes Produkt

Passierte Tomaten von Pomìto sind ein Must-Have für jede Küche. Leckere Gerichte im Handumdrehen – ideal auch für all Ihre mediterranen Rezepte. Die Tomaten stammen zu 100 Prozent aus Italien – und das schmeckt man. Es ist so, als ob man direkt in Italien is(s)t. Die passierten Tomaten sind leuchtend rot und richtig schön cremig. Das Beste: Von Natur aus haben sie wenig Kalorien, da sie ohne Zuckerzusatz auskommen. Was man daraus zaubern kann? Na, so einiges: leckere Tomatensauce, Spaghetti Bolognese und auch feine Suppen. Da kommt Urlaubsfeeling auf! Wir haben übrigens eine ganze Reihe toller Rezepte – schauen Sie hier zum Beispiel für leckere Gerichte auf Tomatenbasis. So kommt die Sonne Italiens direkt zu Ihnen nach Hause. Kennen Sie auch schon unser Tomatenmark? Wir können nämlich noch mehr als passierte Tomaten!

ENTDECKEN SIE
15 Min
Zubereitungszeit
Leicht
Schwierigkeitsgrad
Zutaten für 2 Portionen
Zutaten
Passierte Tomaten 3x200g 300 g
Frische italienische Kräuter1 Handvoll (oder 1-2 TL getrocknete Kräuter)
Gemüsebrühe250 ml
Gestückelte Tomaten200 g
Oliven50 g (oder 1-2 EL Olivenöl)
Pasta nach Wahl250 g
Salz und Pfeffer(oder andere Gewürze nach Geschmack)
TL Zucker (oder Agavensirup)2-3
Zehen Knoblauch2 (oder 1 Zwiebel)
Zucchini (oder anderes Gemüse nach Wahl)300 g
Toppings
Basilikumnach Belieben
Mozzarellanach Belieben
Parmesannach Belieben
Zubereitung
  1. Alle Zutaten in einen Topf geben und ca. 10 Minuten kochen, dabei gelegentlich umrühren, bis die Nudeln ‚al dente‘ sind. Je nachdem welche Kochzeit die Nudeln haben, kann es auch ein wenig kürzer oder länger dauern. Statt der passierten Tomaten können auch 300g Pizza & Pasta-Sauce verwendet werden.
     
  2. Anschließend abschmecken und mit beliebigen Toppings servieren.

Guten Appetit!


Notiz
Die Rezepte für veganen Mozzarella und veganen Parmesan gibt es auf dem Blog von Bianca Zapatka.

REZEPTE

DIES KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN