45 Min Leicht

Verwendetes Produkt

Verwendetes Produkt

Passierte Tomaten von Pomìto sind ein Must-Have für jede Küche. Leckere Gerichte im Handumdrehen – ideal auch für all Ihre mediterranen Rezepte. Die Tomaten stammen zu 100 Prozent aus Italien – und das schmeckt man. Es ist so, als ob man direkt in Italien is(s)t. Die passierten Tomaten sind leuchtend rot und richtig schön cremig. Das Beste: Von Natur aus haben sie wenig Kalorien, da sie ohne Zuckerzusatz auskommen. Was man daraus zaubern kann? Na, so einiges: leckere Tomatensauce, Spaghetti Bolognese und auch feine Suppen. Da kommt Urlaubsfeeling auf! Wir haben übrigens eine ganze Reihe toller Rezepte – schauen Sie hier zum Beispiel für leckere Gerichte auf Tomatenbasis. So kommt die Sonne Italiens direkt zu Ihnen nach Hause. Kennen Sie auch schon unser Tomatenmark? Wir können nämlich noch mehr als passierte Tomaten!

ENTDECKEN SIE
45 Min
Zubereitungszeit
Leicht
Schwierigkeitsgrad
Zutaten für 4 Personen
Zutaten
Passierte Tomaten 500g 500 g
Frischer Blattspinat500g
Frischkäse250g
Kleine Zwiebeln2
Knoblauchzehen3
Muschelnudeln oder andere große Nudeln zum Füllen300 g
Olivenöl3 EL
Oregano1⁄2 TL
Pomìto Tomatenfruchtfleisch in Stücken300 g
Prise Salzn.B.
Tomatenmark1 EL
Zu beenden
Frisch geriebenen Parmesann.B.
Zubereitung
  1. Muschelnudeln in reichlich Salzwasser bissfest garen, abseihen und beiseitestellen. Zwiebeln und Knoblauch abziehen und klein würfeln.
     
  2. 1 EL Olivenöl in einem Topf erhitzen, die Hälfte der gewürfelten Zwiebeln sowie Knoblauchzehen darin anrösten.
     
  3. Tomatenmark zugeben und für 1-2 Minuten weiterrösten.
     
  4. Mit Pomìto passierten Tomaten ablöschen und mit den Tomatenstücken aufgießen.
     
  5. Oregano zugeben und auf kleiner Flamme ca. 10 Minuten köcheln lassen.
     
  6. Nun den Spinat waschen, gut abtropfen lassen, gegebenenfalls in der Salatschleuder trockenschleudern und anschließend grob hacken.
     
  7. Öl in einer Pfanne erhitzen, die restlichen Zwiebel- und Knoblauchwürfel goldbraun anrösten.
     
  8. Den Spinat portionsweise in die Pfanne geben und unter ständigem Rühren braten bis er zusammenfällt.
     
  9. Frischkäse in die Pfanne geben und auf kleiner Flamme schmelzen lassen.
     
  10. Die Spinatmasse etwas abkühlen lassen.
     
  11. Den Backofen auf 200 Grad vorheizen.
     
  12. Die Tomatensauce in eine ofenfeste Auflaufform Form füllen, die vorgekochten Nudeln mit der Spinat-Frischkäse-Masse füllen und in die Auflaufform schichten.
     
  13. Auflaufform abdecken und für ca. 25 Minuten im Backofen backen. Vor dem Servieren mit frischem Parmesan bestreuen.

REZEPTE

DIES KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN